Brauchen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen weiter.

Startseite der Wissensbank aero-right Zustellbarkeit aero-right So vermeiden Sie die 20 häufigsten Spam-Wörter

So vermeiden Sie die 20 häufigsten Spam-Wörter

Zustellbarkeit Aktualisiert am 11. Februar 2021

Viele der Wörter und Ausdrücke, die E-Mail-Filter der ISPs als Spam identifizieren, sind klar ersichtlich. Die Benutzung von Begriffen wie “Geld verdienen” oder “Reich werden” und natürlich “Viagra” und “Cialis” in Ihrmn E-Mail-Text oder der Betreffzeile führen direkt auf die schwarze Liste. Es gibt jedoch 20 Wörter oder Ausdrücke, die die meisten E-Mail-Vermarkter normalerweise nicht als gefährlich betrachten. Wenn Sie sie jedoch verwenden, kann dies Ihrer Online-Reputation genauso schaden wie die Verwendung von “Vergrößerung” oder “Billig”.

 

  • Günstig – Ein leichter Ausrutscher. Natürlich sind Ihre Produkte und Dienstleistungen günstig, aber versuchen Sie es lieber mit erschwinglich, kostensparend etc…
  • Jetzt anmelden – Dies ist ein nahezu universeller Call-To-Action, aber auch einer der gefährlichsten Sätze. Teilnehmen, antworten, ausfüllen sind die bessere Wahl.
  • Kredit – Wenn Sie einfach das Wort Kredit auch nur als Teil der “Kreditkarte” verwenden, kann dies Ihre E-Mail-Nachricht zum Teufel jagen. Versuchen Sie es nur mit Karte, EC oder einfach Zahlungsmethode.
  • Milliarde – Wer hätte gedacht, dass ein Hinweis auf die Anzahl der Menschen auf der Erde, Ihre Kampagnen unter Verschluss bringen könnte? Verwenden Sie stattdessen x.000.000.000.
  • Extra-Gehalt – Dieser Ausdruck wird gerne von Betrügern benutzt, die ertragreiche Arbeit von zu Hause anbieten, und sollte durch “zusätzliches Einkommen” oder “Nebenjob” ersetzt werden.
  • Gratis – Dies ist der König aller Spam-Wörter und schränkt vertrauenswürdige Anbieter von kostenlosen Informationen und Dienstleistunge wirklich ein. Versuchen Sie stattdessen “kostenlos”, “kostenfrei” oder “ohne Kosten” zu benutzen.
  • Garantie – Dieses Wort ist schwer zu ersetzen. Umschreiben Sie es oder nutzen Sie Ausdrücke wie “Rückgaberecht” oder “Sicherheit”.
  • Homeoffice – Spam-Filter glauben, dass alle Mitarbeiter in Büros gehören. Versuchen Sie daher, mit “Arbeit von Zuhause”, “Heimarbeit” oder “Büro daheim” umzuformulieren.
  • Unglaublicher Deal – Erstaunlich, wunderbar, fantastisch, außergewöhnlich, sensationell, herausragend, bemerkenswert, aufregend, verführerisch, spektakulär… Brauchen Sie noch mehr Synonyme?
  • Zeitlich begrenztes Angebot – Es ist weitaus besser, das Ablaufdatum zu nennen oder anzugeben, dass “Sie noch X Tage haben, bis …”
  • Hypothekenzins – Sie sollten diesen Begriff lieber vermeiden. Versuchen Sie es mit den “Kosten für Wohnungsbaudarlehen” oder dem “Prozentsatz der Wohnfinanzierung”.
  • Verpflichtung – Verantwortung wäre hier der bevorzugte Begriff, aber Sie können auch Versprechen ausprobieren.
  • Chance – Eine weitere leichte Falle! Entscheiden Sie sich für Gelegenheit oder Möglichkeit.
  • Jetzt bestellen – Diese Handlungsaufforderung ist Gift für Ihre Zustellbarkeit. Drücken Sie sich besser mit “Jetzt anfordern” oder “Holen Sie sich…” aus. 
  • Preis – Dieser Begriff ist beim E-Mail-Marketing so unschuldig wie verräterisch. Probieren Sie Wert, Kosten, Gebühr…
  • Restposten – Reste sind günstig und verlockend, und das wissen auch Spamfilter. Sprechen Sie von den “letzten Einheiten” oder “nur noch X auf Lager”.
  • Tausend – Tauschen Sie dies wie im Fall von Milliarde gegen die numerische Form aus.
  • Abbestellen – Geben Sie es zu, Ihre letzte E-Mail-Nachricht enthielt diesen Begriff. Versuchen Sie, daraus einen Satz zu machen, mit dem Sie den Leser fragen, ob er den Empfang ihrer Nachrichten einstellen möchte.
  • Abnehmen – Vermeiden Sie dieses Spam-Klischee, indem Sie “Gewicht/Kilos/Pfunde verlieren” schreiben.

 

All diese Ratschläge gelten nicht nur für den geschriebenen Text. Seien Sie auch vorsichtig, welche Worte Sie in Grafiken und Bildern benutzten, denn schon bald können auch diese auf Spam-Inhalte überprüft werden. 

Wenn Sie noch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte über E-Mail oder LiveChat mit unserem Kundendienst in Verbindung.


Haben wir Ihre Frage beantwortet?
Du hast bereits abgestimmt!

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Senden Sie uns eine Anfrage