Brauchen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen weiter.

Startseite der Wissensbank aero-right Zustellbarkeit aero-right Domain Whitelabeling mit Benchmark Email

Domain Whitelabeling mit Benchmark Email

Zustellbarkeit Aktualisiert am 23. Mai 2019

Domain Whitelabeling ist die Lösung, um Ihre E-Mail-Zustellung mit Benchmark Email zu optimieren.

Da es unsere Absicht ist, die besten E-Mail-Marketing-Services für unsere Kunden bereitzustellen, ist unser Zustellbarkeits-Team stets damit beschäftigt, unsere Systeme und Funktionen zu verbessern. In diesem Sinne bieten wir nun die Möglichkeit des Domain Whitelabelings all denjenigen an, die ihre E-Mail-Zustellung weiterhin verbessern möchten und dabei allein auf den Ruf ihrer Domain vertrauen möchten.

ISPs überprüfen die Datensätze in Bezug auf E-Mail-Authentifizierung in den Kopfzeilen von eintreffenden E-Mail-Kampagnen, um die Anzahl der auf ihren Servern ankommenden Spam-E-Mails zu reduzieren.

Der Ruf Ihrer Sendedomain spielt eine wichtige Rolle dabei, ob eine E-Mail-Kampagne von Seiten des ISPs akzeptiert wird, oder nicht. Domain Whitelisting ermöglicht Ihnen die vollständige Kontrolle über Ihren Ruf als Sender. Diese Authentifizierung gibt ISPs darüber Aufschluss, ob E-Mails von einem vertrauenswürdigen Anbieter gesendet werden.

Um Domain Whitelabeling einzusetzen, gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Veröffentlichen von CNAME-Einträgen für Dual DKIM: Die Einrichtung von SPF-Einträgen ist nicht erforderlich, aber Sie sollten zwei CNAME-Einträge veröffentlichen.
CNAME 1 rCLIENTID.CLIENTDOMAIN.com

verweist auf

rCLIENTID.benchclient.com

CNAME 2 bmdeda._domainkey.CLIENTDOMAIN.com verweist auf

dkim.CLIENTID.benchclient.com

  • CLIENTID ist Ihre persönliche Kundennummer bei Benchmark. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst, um diese in Erfahrung zu bringen (z.B. 1234567).
  • CLIENTDOMAIN.com muss durch Ihre Sendedomain ersetzt werden (z.B. meinunternehmen.de).

Hinweis: Vergessen Sie nicht das “r” im CNAME 1.

Wenn Sie mehrere Sende Domains benutzen, sollten Sie den CNAME für jede davon eintragen.

  1. Wenn die CNAMEs korrekt eingetragen wurden, können Sie auch Ihre DMARC-Richtlinie veröffentlichen. Und zwar so:

v=DMARC1;p=none;sp=none;pct=100;adkim=s;aspf=s;rua=mailto:YOUREMAILADDRESS,mailto:rCLIENTID@dc.bmesrv.com;ruf=mailto:YOUREMAILADDRESS;rf=afrf;ri=86400;fo=0;

  • CLIENTID ist wiederum Ihre persönliche Kundennummer bei Benchmark. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst, um diese in Erfahrung zu bringen.
  • YOUREMAILADDRESS ist Ihre E-Mail-Adresse für die Berichterstellung, d.h. die E-Mail-Adresse, an die die DMARC-Berichte geschickt werden sollen.

Unterkonten, die dieselbe Domain wie das Hauptkonto oder andere Unterkonten verwenden, müssen eigene Einträge veröffentlicht werden. Wie Sie im untenstehenden Beispiel sehen, muss für jedes Haupt- und Unterkonto ein CNAME-Eintrag mit der spezifischen Kundennummer des jeweiligen Haupt- und Unterkontos vorgenommen werden.

Für das Hauptkonto:

rMASTERACCOUNTCLIENTID.CLIENTDOMAIN.com

verweist auf

rMASTERACCOUNTCLIENTID.benchclient.com

und

bmdeda._domainkey.CLIENTDOMAIN.com

verweist auf

dkim.MASTERACCOUNTCLIENTID.benchclient.com

Für die Unterkonten:

rSUBACCOUNTCLIENTID.CLIENTDOMAIN.com

verweist auf

rSUBACCOUNTCLIENTID.benchclient.com

und

bmdeda._domainkey.CLIENTDOMAIN.com

verweist auf

dkim.SUBACCOUNTCLIENTID.benchclient.com

Sobald CNAME und DMARC aktualisiert wurden, muss die White-List-Flag (White Label) in unserem Backend aktiviert werden:

  • Wenden Sie sich an unseren Kundendienst, indem Sie auf das Ticket antworten, indem Ihnen Ihre CLIENTID mitgeteilt wurde.
  • Wenn das Domain Whitelabeling aktiviert ist, werden Sie per E-Mail benachrichtigt.

Wir empfehlen, die ersten 2-3 Tage nur wenige und kleine Kampagnen zu senden, um sicherzustellen, dass alles gut funktioniert.

Hinweis: Es kann zwischen 24 und 48 Stunden dauern, bis CNAME und DMARC korrekt angezeigt werden.

Mit der Veröffentlichung der obigen Datensätze erreichen Sie folgende Vorteile:

  • KEINE SPF-Einträge erforderlich.
  • Senden als “Whitelabel”, d.h. alle von Ihrer Domain gesendeten E-Mails haben Ihren Ruf und nicht den der IPs oder Server von Benchmark.
  • Schutz vor Domain-Spoofing und Phishing-Angriffen.

So fügen Sie den neuen CNAME hinzu

Das Eintragen der DKIM/CNAME-Records in den DNS-Einstellungen variiert von Domain-Anbieter zu Domain-Anbieter. Daher empfehlen wir, in den FAQs des jeweiligen Anbieters nachzulesen, dessen Kundendienst zu kontaktieren oder eine Internetsuche mit dem Namen des Anbieters+CNAME durchzuführen.

Wenn Sie keinen Zugriff auf die Aktualisierung Ihres CNAME innerhalb Ihrer Webhosting-Site haben, können Sie sich an Ihren IT-Administrator oder an Ihren Webhosting-Service wenden.

Wenn Sie weitere Informationen zum Verständnis von Domain Whitelabeling und Dual DKIM benötigen, wenden Sie sich bitte per LiveChat, E-Mail oder telefonisch an unseren Kundendienst.

Haben wir Ihre Frage beantwortet?
0 0

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Senden Sie uns eine Anfrage

Verlauf der Anfrage anzeigen