Brauchen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen weiter.

Startseite der Wissensbank aero-right Tipps & Tricks aero-right Meine gültge E-Mail Adresse hatte einen Hard Bounce. Was ist passiert?

Meine gültge E-Mail Adresse hatte einen Hard Bounce. Was ist passiert?

Tipps & Tricks Aktualisiert am 30. Juni 2011

Wenn Sie eine Kampagne senden, und SIe erhalten einen Hard Bounce von einer E-Mail Adresse, von der Sie wisssen das Sie gültig ist, kann es mehrere Gründe haben.

 

Ds erste was Sie machen müssen ist die "Bounce Kopfzeile zu lesen", auch bekannt als "SMTP Reply". Diese Information ist in Ihrer exportierten Excel/CSV Liste in Ihrem Bounce-Bericht dieser E-Mail Kampagne erhältlich. Der Server der diese Kampagne zurückgeschickt hat, könnte eine Erklärung des Bounce eingefügt haben.

Beispiele einer Bounce Kopfzeile:

  • 554 delivery error: dd Dieser BEnutzer hat kein Yahoo.com Konto (ddddeeeffff@yahoo.com) [0] – mta236.mail.re3.yahoo.com (in reply to end of DATA command).
  • 550 5.1.1 unknown or illegal alias: ddddeeeffff@verizon.net (in reply to RCPT TO command)

Wenn Ihre E-Mail wurde verweigert wurde, ist der wahrscheinlichste Grund das es von einem Spam-Filter in Ihrem E-Mail-Client des Empfängers gesperrt wurde.Wenn dies geschieht, sehen Sie eine SMTP-Antwort, die so etwas wie "denied" ("verweigert"), unacceptable content" ("inakzeptabler Inhalt") oder "blocked" ("gesperrt"), sagt. Spam Filter können im Computer des Benutzers, in seinem Firewall, oder im Daten Zentrum oder ISP eingebaut sein, oder in allen geannten.

Haben wir Ihre Frage beantwortet?
0 0

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Senden Sie uns eine Anfrage

Verlauf der Anfrage anzeigen