Brauchen Sie Hilfe? Wir helfen Ihnen weiter.

Startseite der Wissensbank aero-right E-Mail-Kampagnen aero-right Warum ist meine E-Mail Kampagne bei einer Überprüfung?

Warum ist meine E-Mail Kampagne bei einer Überprüfung?

E-Mail-Kampagnen Aktualisiert am 28. Dezember 2018
Wenn eine E-Mail Kampagne zur Lieferung bereit ist, wird die E-Mail durch das Benchmark Email Kundendienstteam untersucht und danach überwacht. E-Mails werden nach Zeichen von Missbrauch oder nach Sprachgebrauch geprüft, die zu Zeichen von Spam führen und dadurch von Spamfiltern abgefangen werden könnten. Dies wird gemacht um die Reputation von Benchmark Email und die des Sender zu schützen, sowie um eine höhere Lieferbarkeit Rate zu erreichen. Kriterien die tiefer untersucht werden müssen, verzögern die Lieferung ein bisschen mehr. Sie könnten auch von uns eine Nachricht erhalten wenn Ihre Kampagne nicht genehmigt wurde oder wir mehr Information brauchen.
Als nächstes sind die Gründe warum Ihre E-Mail Kampagne als „Unter Untersuchung“ oder „Nicht genehmigt“ gemeldet wird:
1) Verdächtige Schlüsselwörter:Verdächtige Schlüsselwörter: Wenn im Inhalt Ihrer E-Mail die Namen von Bekannten Banken oder Finanzinstitute  sind, oder es wird über Logins oder Kennwörter geschrieben. Die ist eine weit verbreitete Methode von Phishers und viele ISP’s klassifizieren solche E-Mail als Spam. Dies bedeutet aber nicht unbedingt dass diese E-Mail faul ist. Allerdings müssen wir es uns näher anschauen. Die Lösung: Vermeiden Sie wWörter und Sätze.

2) Die E-Mail Kampagne hat keinen Text oder Inhalt:Ihre E-Mail enthält nur ein Bild und kann dadurch von den meisten E-Mail Dienstleistern als Spam klassifiziert werden. Wenn Sie ein separates Bildbearbeitungs-Programm wie Photoshop verwenden, und es dann als HTML in Ihr  E-Mail exportieren, wird die erstellte E-Mail als ein Bild angesehen (der Text im Bild wird nicht getrennt gelesen). Spam Filter können das große Bild nicht lesen und E-Mail die nicht gelesen werden können, werden als Spam geflaggt. Außerdem, die meisten E-Mail Programme wie Gmail (Google Mail) entfernen automatisch die Bilder aus den E-Mail, und geben dem Benutzer die Option die Bilder zu zeigen oder nicht. Diese E-Mail werden Empfängern dessen E-Mail Anwendungen keine Bilder oder nur Text erlauben als ein blankes E-Mail gezeigt.

Die Lösung: Benchmark E-Mail empfiehlt dringend keine E-Mail die nur ein Bild enthalten zu senden. Wir empfehlen auch eine Textversion Ihrer E-Mail hinzuzufügen.

3) Lateinischer Text im Inhalt der im Voraus eingesetzt wurde: Als Voreinstellung enthalten alle unserer 400 HTML email templates Vorlagen einen vor-eingesetzten Lateinischen Text.  Als Benutzer dieser Vorlagen, sollten Sie diesen Inhalt durch Ihren eigenen Sprachinhalt ersetzen. Manchmal kommt es vor das Benutzer versehentlich versäumen einen Teil dieses Lateinischen Textes in Ihrer E-Mail Kampagne zu ersetzen. Ein Empfänger, der diesen Inhalt sieht und nicht lesen kann, könnte sich irritieren und Ihre E-Mail als Spam flaggen, was die Lieferbarkeit – Rate (und Reputation) schadet. Die Lösung: Schauen Sie sich genau Ihre E-Mail Kampagne an, und schauen Sie genau ob Sie nicht etwas von diesem lateinischen Text hinterlassen haben. Vergewissern Sie sich auch dass die Textversion Ihrer E-Mail keinen Lateinischen Inhalt hat.
4) Verkürzte URLs: Verkürzte URLs sind in E-Mail-Kampagnen nicht erlaubt. Da sie nur einen Host für alle haben, fügen Sie freiwillig den Ruf dieses Host zu dem eigenen hinzu, wenn Sie eine verkürzte URL in einer E-Mail-Kampagne verschicken. Wenn Sie eine gekürzte URL verwenden und die IP des Anbieters Missbrauchs- und Spam-Beschwerden registriert hatte, könnten Ihre E-Mails möglicherweise von ISPs blockiert werden. Da dies sowohl Ihre als auch andere unserer Sendung beeinträchtigen könnte, erlauben wir keine verkürzten URLs.
Lösung: Wenn Ihre E-Mail aus diesem Grund abgelehnt wird, entfernen Sie einfach die gekürzte URL aus Ihrer Kampagne, sowohl in der HTML- als auch in der Textversion. Erstellen Sie dann eine neue Kopie Ihrer E-Mail und plannen Sie den Versand. Wenn Sie versuchen, die gleiche E-Mail erneut zu senden, wird das System sie wieder ablehnen. Für die Freigabe bedarf es einer neuen Kampagne ohne gekürzte URLs.

 5)  Hohe Spam Bewertung: Als wir Ihre E-Mail Kampagne durch unsere Software laufen ließen, erhielt Sie eine hohe Spam Bewertung. Es ist wichtig zu verstehen dass dieses nicht unbedingt bedeutet dass Ihre E-Mail Spam ist oder dass wir sie als solches ansehen. Es ist eher dass Ihre E-Mail durch die Inhaltsfilter im Posteingang Ihrer Empfänger festgehalten werden wird. Spam Filter Kreuz-Indizieren bestimmte Sätze und Bewerten E-Mail je nachdem wie oft diese Sätze oder Wörter erscheinen. Sätze wie „Jetzt kaufen“ oder „Hier Klicken“ oder „nicht Versäumen“ erhalten eine Punktezahl. Eine E-Mail wird bei einer spezifischen Punktezahl in den Spam Ordner geschickt. Wenn Ihre Nachricht über die folgenden Themen spricht, wird es mit aller Sicherheit rot geflaggt:

  • Pharmazeutische Angebote
  • Diät Methoden
  • Schnell Reichwerden Systeme
  • Dienstleistungen die nur für Erwachsene sind
  • Glücksspiele
  • Sub-Prime Hypotheken

Die Lösung:

  • Vermeiden sie nur Großschrift, besonders in der Betreffzeile.
  • Übermäßige oder eigenartige Verwendung von Satzzeichen sind ein Zeichen der Warnung, sowie das ersetzen von Buchstaben durch Symbole.
  • Halten sie einen Ausgleich zwischen Bilder und Text..
  • Schreiben Sie eine Klartext sowie eine HTML Version Ihrer E-Mail. Obwohl dieser extra Schritt mehr Zeit kostet, wird diese Alternative dem Teil Ihrer Empfänger gefallen die Ihre Nachricht nicht in HTML lesen wollen.
  • Vermeiden Sie das Kopieren und Einfügen von HTML besonders unter Microsoft Word.
  • Keine Spam Sätze (Die am meisten verwendeten Sätze können Sie in mehreren Webseiten finden).
Durch die Änderung Ihrer E-Mail die sich im Moment in Überprüfung befindet, und die Beseitigung dieser Problempunkte, können Sie Ihren E-Mail Absende – Termin neu programmieren und sogar unser Bewertungs-System vollkommen umgehen.
Haben wir Ihre Frage beantwortet?
0 0

Haben Sie nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben?

Senden Sie uns eine Anfrage

Verlauf der Anfrage anzeigen